Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese allgemeine Geschäftsbedingungen (weiter nur als „AGB“ bezeichnet) beziehen sich auf Verträge abgeschlossen mittels Online-Geschäft www.teplickedorty.cz platziert auf der Web-Schnittstelle www.teplickedorty.cz (weiter nur als „Web-Schnittstelle“ bezeichnet) zwischen

unserer Gesellschaft

Studio NET s.r.o., mit Sitz in Světec - Úpoř 36, PLZ 41753
Id.-Nr.: 25499106
UId.-Nr.: CZ25499106

eingetragen im Handelsregister des Landgerichts in Ústi nad Labem, Abschnitt C registriert, Datei 21179

Lieferadresse: Studio NET s.r.o., Úpoř 36, Světec, PLZ 417 53
Telefon-Nr.: +420 608 641 543
Kontakt-Email: info@studionet.cz
als Verkäufer
und Ihnen als Käufer


1. EINFÜHRENDE VORSCHRIFTEN

BITTE BEACHTEN SIE, DASS AUFGRUND DER SORTIMENTBREITE UNSERES E-SHOPS DER EINKAUF FÜR PERSONEN ÜBER 18 JAHREN VORBEHALTEN IST. MIT DEM EINKAUF AUF DER WEB-SCHNITTSTELLE BESTÄTIGEN SIE, DASS SIE ÄLTER 18 JAHREN SIND.

Mit dem Kaufvertrag verpflichten wir uns, Ihnen die in der Bestellung angeführte Ware zu liefern, und Sie verpflichten sich die Ware zu übernehmen (entw. Persönlich oder von dem Verfrachter) und uns den in der Bestellung angeführten Kaufpreis zu bezahlen. Der Kaufpreis (weiter nur als „Preis“ bezeichnet) enthält auch die mit dem Warenversand verbundene Kosten und allfällige Spesen verbunden mit der gewählten Zahlungsform.

Das Eigentumsrecht zu der Ware erwerben Sie durch die Zahlung des ganzen Kaufpreises, nicht aber eher, bevor Sie die Ware übernehmen haben.

1.1. Bezieht sich der Kaufvertrag nur auf die Ware?

Als Kaufvertrag (oder nur „Vertrag“), wird hier jeder, laut diesen AGB, abgeschlossener Vertrag bezeichnet. Es kann sich also auch um einen Dienstleistungsvertrag handeln (zusätzliche Dienstleistung auf dieser Web-Schnittstelle ist vor allem die Geschenksverpackung der Ware).

1.2. Ist der Kaufvertrag ein Verbrauchervertrag?

Um einen Verbrauchervertrag handelt es sich falls Sie der Verbraucher sind, d.h. falls Sie eine physische Person sind und Sie kaufen die Ware außerhalb Ihrer Geschäftstätigkeit oder außerhalb unabhängiger Ausübung ihrer Berufstätigkeit. Andernfalls handelt es sich nicht um einen Verbrauchervertrag und so wird sich auf Sie der Schutz des Verbrauchers laut gesetzliche Vorschriften und dieser AGB nicht beziehen. Vor allem haben sie als ein Nicht-Verbraucher kein Recht von dem Vertrag ohne Begründung zurückzutreten.

1.3. Welche Sonderrechte haben Sie als ein Verbraucher?

Als ein Verbraucher haben Sie vor allem:

das Recht von dem Vertrag, der durch die Fernkommunikationsmittel, so wie z.B. Telefon, E-Mail oder Internetgeschäft (Absatz 5 dieser ABG), zurücktreten;

den Anspruch auf eine Garantie für die ungebrauchte Ware in Länge von 24 Monaten (der Garantieanspruch richtet sich nach der Reklamationsordnung);

das Recht auf Informationsmitteilung vor dem Vertragsabschluss (die Informationen sind in diesen AGB oder auf der Web-Schnittstelle beinhaltet).

1.4. Wonach richtet sich unser Rechtsverhältnis?

Unser Rechtsverhältnis richtet sich nach folgenden Dokumenten:

- diesen AGB, die unsere gegenseitige Rechte und Pflichten begrenzen und präzisieren;

- der Reklamationsordnung, laut der wir bei der Warenreklamation verfahren;

Nutzungsbedingungen der Web-Schnittstelle, die die Registrierung auf der Web-
Schnittstelle, Personendatenschutz, Inhaltsschutz der Web-Schnittstelle und weitere Verhältnisse, die mit der Nutzung der Web-Schnittstelle zusammenhängen, regeln;

auf der Web-Schnittstelle genannten Bedingungen und den Anweisungen vor allem bei
dem Vertragsabschluss;

der Bestellung und deren Annahme unsererseits;

und bei hier nicht genannten Fragen auch mit folgenden Rechtsvorschriften:

Gesetz Nr. 89/2012 Slg., Zivilgesetzbuch, in wirksamer Fassung (weiter nur „Zivilgesetzbuch“);

- Gesetz Nr. 634/1992 Slg., über Verbraucherschutz, laut späteren Vorschriften (nur falls Sie
ein Verbraucher sind)

Falls sich Ihr Wohnsitz oder Gesellschaftssitz außerhalb der Tschechischen Republik befindet, oder falls unseres Rechtsverhältnis einen anderen internationalen Element enthält, nehmen Sie zur Kenntnis, dass sich unseres Verhältnis nach dem tschechischen Recht richtet. Falls Sie ein Verbraucher sind und die Staatsrechtsordnung Ihres Wohnsitzes gewährt einen höheren Maas des Verbraucherschutzes als die tschechische Staatsrechtsordnung, wird Ihnen in Rechtsverhältnissen dieser höherer Maas gewährleistet.

1.5. Wie erklären Sie Ihr Einverständnis mit den AGB?

Durch Bestellungsabsendung und weiter mit der Bestätigung auf der Web-Schnittstelle bestätigen Sie, dass Sie sich mit diesen AGB vertraut gemacht hatten und Sie sind mit denen einverstanden.

Die Fassung der AGB können wir ändern oder ergänzen. Ihre Rechte und Pflichten richten sich immer nach der Fassung der AGB, bei deren Wirksamkeit sie entstanden sind.

2. KAUFVERTRAG

2.1. Wie schließen wir den Kaufvertrag ab?

Auf der Web-Schnittstelle ist eine Warenliste inkl. Beschreibungen der Haupteigenschaften der einzelnen Posten angeführt. Beim jeweiligen Produkt ist ein Preis inkl. allen Steuern, Zoll und Spesen. Die Produktpräsentation ist nur informativ, und es handelt sich nicht um unseren Vorschlag zum Vertragsabschluss im Sinne § 1732 Abs. 2 des Zivilgesetzbuches. Zum Abschluss eines Vertrages ist es nötig, dass Sie eine Bestellung senden, und dass wir Sie unsererseits entgegennehmen.

2.2. Wie wird die Bestellung eingereicht?

Die Bestellung können Sie mittels die Web-Schnittstelle einreichen (das Formular ausfüllen).

Die Bestellung muss alle im Formular vorgeschriebene Informationen enthalten, vor allem genaue Bezeichnung der bestellten Ware (beziehungsweise numerische Warenbezeichnung), Stückzahl, gewählte Form der Zahlung und des Transports und Ihre Kontaktdaten (Versandsdaten, bzw. Rechnungsdaten). Weiter ist es im Rahmen der Bestellung möglich eine Geschenksverpackung als eine Zusatzleistung zu bestellen.

Vor der verbindlichen Einreichung der Bestellung wird Ihnen der Endpreis mitgeteilt (abhängig von der ausgewählten Zahlungs- und Transportform).

Verbindliche Bestellung reichen Sie durch den Knopfdruck auf „Bestellung bestätigen“ ein. Die Daten angegeben in der verbindlichen Bestellung halten wir für richtig und vollständig. Über deren Änderung informieren Sie uns umgehend telefonisch oder per E-Mail.

Über Erhaltung der Bestellung werden wir Sie informieren. Information (Bestätigung) über Erhaltung der Bestellung wird automatisch gesendet und es handelt sich nicht um Annahme der Bestellung unsererseits, falls es nicht ausdrücklich genannt ist.

Falls wir Zweifel über die Authentizität und Ernsthaftigkeit der Bestellung haben, können wir Sie kontaktieren um sie zu bestätigen. Unbestätigte Bestellung dürfen wir ablehnen. So eine Bestellung wird dann als ungesendet angesehen.

2.3. Wann ist also der Vertrag abgeschlossen?

Der Kaufvertrag ist in dem Moment abgeschlossen, wenn Sie die Bestätigung der Bestellung von uns erhalten. Die Bestätigung wird Ihnen auf die E-Mail Adresse gesendet, die Sie in der Bestellung genannt haben. Falls es nicht zur Bestätigung der Bestellung kommt, wird der Vertrag in dem Moment abgeschlossen, in dem Sie den ganzen Kaufpreis bezahlen oder in dem Sie die bestellte Ware übernehmen (je nach dem was eher passiert). Annahme der Bestellung (Akzeptierung) kann ein Teil der Information über Erhaltung der Bestellung laut Art. 2.2. diesen AGB sein (falls es in der Bestätigung ausdrücklich erwähnt ist), oder es kann nach dieser Bestätigung getrennt nachfolgen.

Informationen über einzelnen technischen Schritten, die zu dem Abschluss des Vertrags führen, sind aus der Web-Schnittstelle ersichtlich.

2.4. Können Sie eine schon abgesendete Bestellung zurücknehmen?

Bestellung, die wir bisher noch nicht angenommen haben (d.h. es wurde Ihnen noch keine Annahme der Bestellung unsererseits laut Art. 2.3. dieser AGB gesendet), können Sie die Bestellung telefonisch oder per E-Mail zurücknehmen. Alle von uns angenommene Bestellungen sind Verbindlich. Eine spätere Zurückname so einer Bestellung ist nur nach Absprache mit uns möglich. Falls so eine Bestellung von einer Ware, bei der es nicht möglich ist von dem Vertrag zurückzutreten (genauer in Art. 5), zurückgenommen wird, haben wir einen Anspruch auf Rückerstattung der Kosten, die wir schon im Zusammenhang mit dem Vertrag ausgegeben hatten.

2.5. Kann sich der, auf der Web-Schnittstelle genannter Preis ändern?

Die Preise der präsentierter Ware und Verpackungs-, Transport- und Versandpreise bleiben in der Zeit gültig, in der sie auf der Web-Schnittstelle angezeigt werden. Eventuelle Warenpreisermäßigungen kann man nicht gegenseitig kombinieren, es sei denn, es ist auf der Web-Schnittstelle etwas ausdrücklich anderes genannt.

Im Fall, dass es an unserer Seite ausdrücklich zu einem technischen Fehler auf der Web-Schnittstelle bei der Eingabe des Warenpreises oder binnen der Bestellung kommt, sind wir nicht verpflichtet die Ware für diesen ausdrücklich fehlerhaften Preis Ihnen zu liefern, und das auch nicht, falls Ihnen die Bestätigung der Bestellungsannahme laut diesen AGB gesendet wurde. In diesem Fall behalten wir uns das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten.

Falls der Preis, der bei der Ware auf der Web-Schnittstelle angegeben ist, nicht mehr aktuell ist, werden wir Sie auf diese Tatsache unverzüglich aufmerksam machen. Falls es bis dahin noch nicht zu der Annahme Ihrer Bestellung kam, sind wir nicht verpflichtet den Vertrag abzuschließen.

Auf abgesendete Bestellungen hat eine Preisänderung, zu der es in der Zwischenzeit zwischen Absendung der Bestellung und deren Annahme unsererseits laut Art. 2.3. dieser AGB kam, keinen Einfluss.

2.6. Haben Sie Möglichkeit den Vertrag in einer schriftlichen Form zu erhalten?

Der Vertrag wird nicht schriftlich mit beidseitigen Unterschriften abgeschlossen. Den Vertrag bilden diese AGB, Ihre Bestellung und deren Annahme unserseits. Der ganze Vertrag wird Ihnen per E-Mail, oder auf Ihren Wunsch ausgedruckt per Post gesendet. Bei Zusendung per Post können wir Sie um Ersatz der zusammenhängenden Kosten ersuchen.

2.7. Was ist, wenn Sie im Vertrag etwas nicht verstehen?

Falls Sie Fragen zu den AGB oder zum Vertrag haben, können Sie uns telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Gerne geben wir Ihnen alle erforderlichen Informationen.

2.8. In welchen Sprachen kann man den Vertrag abschließen?

Vertrag wird in tschechischer Sprache abgeschlossen, es sei denn wir vereinbaren eine andere Sprache.

2.9. Ist der Vertrag irgendwo gespeichert?

Den Vertrag (inkl. diese AGB) archivieren wir in elektronischer Form. Der Vertrag ist nicht dritten Personen zugänglich, aber auf Wunsch senden wir ihn Ihnen.

 

3. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

3.1. Welche Zahlungsformen nehmen wir an?

Den Kaufpreis können Sie vor allem mit folgenden Zahlungsformen zahlen:

Barzahlung bei Warensendung per Einnahme oder bei persönlicher Entnahme;

Bargeldlos vor dem Versand per Banküberweisung auf unseres Bankkonto (die Instruktionen werden Ihnen in der Bestellungsbestätigung mitgeteilt);

Bargeldlos vor dem Versand mittels Payment Gateway GoPay.

Eventuelle weitere Zahlungsformen sind auf der Web-Schnittstelle angegeben. Wahl der Zahlungsform kann beschränkt sein je nach der Versandsform der Ware.

Manche Zahlungsformen (vor allem per Nachnahme) können weiter vergebührt werden. Diese Gebühren sind auf der Web-Schnittstelle angeführt. In der Bestellung wird immer der Endpreis angeführt, der schon alle Gebühren zusammenhängend mit der ausgewählten Zahlungsform enthält.

3.2. Wann ist der Kaufpreis fällig?

Im Fall der Barzahlung ist der Preis bei Wareübernahme fällig. Im Fall der bargeldlosen Zahlung vor der Warenlieferung ist der Preis binnen sieben Tagen ab der Bestellungsannahme laut Art. 2.3. fällig. Ihre Verpflichtung den Preis zu zahlen ist im Moment der Zuschreibung des entsprechenden Betrags auf unserem Konto erfüllt.

3.3. In welcher Währung können Sie zahlen?

Die Warenzahlung ist in tschechischen Kronen möglich (CZK).

3.4. Wann können wir eine Anzahlung oder Vorauszahlung verlangen?

Die Anzahlung des Kaufpreises können wir vor allem bei Bestellungen mit Gesamtpreis über 5.000 CZK verlangen.

Weiter sind wir berechtigt Sie um Vorauszahlung des ganzen Preises noch vor dem Versand oder Übergabe der Ware zu ersuchen (§ 2119 Abs. 1 des Zivilgesetzbuches wird nicht genutzt).

4. LIEFERBEDINGUNGEN

4.1. Wie versenden wir die Ware?
Möglichkeiten der Warenlieferung sind auf der Web-Schnittstelle angeführt. Konkrete Form der Warenlieferung können Sie in der Bestellung wählen. Falls Sie keine Lieferungsform auswählen, können eine wir bestimmen.

4.2. Wie hoch sind die Kosten für Warelieferung?

Die Kosten hängen von der Größe und Charakter der Ware und von der Preisliste des gewählten Spediteurs ab. Aktuelle Kosten für Warelieferung sind auf der Web-Schnittstelle angeführt.

In der Bestellung wird immer der Endpreis, der schon die Kosten für die gewählte Lieferungsform enthält, angeführt.

4.3. Wann werden wir Ihnen die Ware liefern?

Die Lieferungszeit wird immer an der Zugänglichkeit und an der gewählten Zahlungs- und Lieferungsform abhängig sein.

Ware, die auf dem Lager ist, übergeben wir dem Spediteur meistens binnen 2 Tagen nach dem wir die Bestellung erhalten (bei Versand der Ware per Nachnahme oder bei persönlichen Abnahme), beziehungsweise nach Gutschreibung der Zahlung auf unseres Konto (bei bargeldlosen Zahlung).

Ware, die nicht auf dem Lager ist, übergeben wir dem Spediteur sobald es möglich ist. Über genauem Datum werden wir Sie informieren.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir die Zeit der Lieferung mittels externen Spediteurs nicht beeinflussen können. Allfällige Beschwerden betreffend die Lieferungszeit müssen Sie direkt mit dem Spediteur verhandeln.

Einlieferung der Ware ist laut diesen AGB der Moment, in dem Ihnen die Ware zugestellt wird. Falls Sie unbegründet ablehnen die Ware zu übernehmen, wird diese Tatsache weder als Nicht- Erfüllung der Verpflichtung die Ware zu liefern unsererseits noch als Vertragsrücktritt Ihrerseits angesehen.

4.4. Wie sollen Sie bei der Warenübernahme vorgehen?

Bei der Warenübernahme kontrollieren Sie ob die Verpackung unbeschädigt ist. Falls Sie Mangel finden, informieren Sie unverzüglich den Spediteur und auch uns. Wenn Sie ablehnen die Sendung wegen Verpackungsmangel zu übernehmen, wird es nicht als unbegründete Wareablehnung angesehen.

Durch Unterschreibung des Lieferscheins (oder eines anderen gleichartigen Dokument) bestätigen Sie, dass die Verpackung der Sendung nicht beschädigt war.

In dem Augenblick in dem Sie die Ware übernommen haben (oder im Moment wo Sie die Verpflichtung hatten sie zu übernehmen, aber Sie haben es im Widderspruch zu dem Vertrag nicht gemacht), übergeht auf Sie die Verantwortung für die Zufallsvernichtung, Beschädigung oder Verlust der Ware.

4.5. Was passiert, wenn Sie die Ware nicht übernehmen?

Falls es nötig ist, aus Gründen an Ihrer Seite, die Ware wiederholt oder anders als vereinbart wurde, zu senden, sind Sie verpflichtet die Kosten, die mit solchen Sendungen entstanden sind, zu bezahlen.

Falls Sie die Ware unbegründet nicht übernehmen, haben wir das Recht auf einen Ersatz von Kosten, die uns mit der Versendung und Lagerung der Ware entstanden sind, sowohl auch von Kosten, die uns durch die Nicht-Übernahme entstanden sind.
Diese Kosten werden 10,- CZK für einen Lagerungstag nicht überschreiten. Die Lagerungskosten können maximalen Betrag von 500,- CZK oder Höhe des Kaufpreises falls er niedriger als 500,- CZK ist, erreichen.

Weiter haben wir das Recht von dem Vertrag zurückzutreten.


5. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG

5.1. Wie können Sie vom Vertrag zurücktreten?

Vom Kaufvertrag können Sie in einer Frist von 14 Tagen ab Warenübernahme, im Fall das die Sendung in mehreren Teilen geteilt war, dann ab den Tag der Übernahme der letzten Lieferung, zurücktreten. Benachrichtigung über Rücktritt vom Kaufvertrag empfehlen wir per Post als Einschreiben oder per E-Mail zu senden. Für den Rücktritt vom Vertrag können Sie auch ein Musterformular ausnutzen. Die Annahme der Benachrichtigung werden wir Ihnen unverzüglich bestätigen.

Den Vertragsrücktritt müssen Sie auf keine Weise begründen.

5.2. Welche Folgen hat der Vertragsrücktritt?

Durch den Vertragsrücktritt wird der Vertrag von Anfang an aufgehoben und wird als ob er nie abgeschlossen würde, angesehen.

Falls zu der Ware ein Geschenk geboten wurde, verliert der Geschenksvertrag durch den Vertragsrücktritt beiderseits seine Wirkung. Das Geschenk senden Sie uns zusammen mit der wiedergegebenen Ware zurück.

5.3. Wann kann man vom Vertrag nicht zurücktreten?

Im Zusammenhang mit § 1837 des Zivilgesetzbuches ist unter anderem nicht möglich von den folgenden Verträgen zurückzutreten:

Lieferungsvertrag von Ware, die nach Ihren Wunsch oder für Ihre Person zugerichtet wurde;

Lieferungsvertrag von Ware, die schneller Verderbung erliegt, sowohl auch Ware, die mit anderer Ware unwiedererbringlich vermischt wurde;

Lieferungsvertrag von einer Ware in abgeschlossener Verpackung, die Sie herausgenommen haben, aber aus hygienischen Gründen ist es nicht möglich sie wiederzuverpacken;

Lieferungsvertrag von einer Ton- oder Bildaufnahme oder Computerprogramm, bei denen Sie die Originalverpackung beschädigt haben;

Vertrag über Zeitungs-, Periodikum oder Zeitschriftenlieferung.

5.4. Wie geben Sie uns die Ware zurück?

Sie sind verpflichtet uns die Ware binnen 14 Tagen ab dem Vertragsrücktritt auf unsere Lieferungsadresse, in jede beliebige Betriebsstätte, oder auf die Adresse unseres Firmensitzes zurückzugeben. Senden Sie die Ware nicht per Nachnahme. Ware, die per Nachnahme gesendet wurde, sind wir nicht verpflichtet zu übernehmen.

Die zurückgereichte Ware darf nicht beschädigt, benutzt oder verschmutzt sein und, falls es möglich ist, sollte sie auch in Originalverpackung sein.

Zu der zurückgereichten Ware empfehlen wir auch:

- die Kopie des Lieferscheines und Rechnung, falls diese Dokumente ausgestellt wurden, oder eine andere Bescheinigung die den Kauf beweist;

schriftliche Äußerung über Vertragsrücktritt (auf unserem Formular oder anders) und über gewählten Form der Geldrückgabe (Kontoüberweisung, persönliche Bargeldübernahme oder Zahlungsanweisung oder anders). In diese Äußerung geben Sie Ihre Anschriftadresse, Telefon und E-Mail an,

beizufügen.

Nichtvorlegung eines der oben genannten Dokumente steht nicht der positiven Abwicklung des Vertragsrücktritts laut gesetzlichen Bedingungen im Wege.


5.5. Wann bekommen Sie Ihr Geld wieder?

Gesamte erhaltene Geldmittel geben wir Ihnen binnen 14 Tagen nach dem Vertragsrücktritt zurück. Nehmen Sie aber zur Kenntnis, dass wir nicht verpflichtet sind Ihnen das Geld zurückzugeben bis Sie uns die Ware zurückgesendet haben oder bis Sie uns beweisen, dass Sie die Ware abgesendet haben.

Neben den Kaufpreis haben Sie auch Recht auf Kostenrückgabe für die Warenlieferung zu Ihnen. Falls Sie aber eine andere als die billigste Variante der Warelieferung gewählt haben, geben wir Ihnen die Warelieferungskosten in Höhe entsprechend der billigsten angebotenen Variante der Warelieferung zurück.

Das Geld geben wir Ihnen:

in gleicher Form, in der wir Sie empfangen haben, oder

in Form, die Sie verlangen

zurück.

Neben den oben genannten Formen können wir das Geld auch immer durch eine Überweisung auf Ihnen genannte Kontonummer oder aufs Bankkonto, aus den uns die Geldmittel zur Bezahlung des Kaufpreises übermittelt wurden (falls Sie uns binnen 10 Tagen ab den Vertragsrücktritt keine mitteilen) zurückgeben. Mit Annahme dieser AGB sind Sie mit der Geldmittelzusendung laut oben genannten Satz, unter der Bedingung, dass Ihnen keine weiteren Kosten entstehen, einverstanden.

Die Kosten, die mit der Sendung der zurückgereichten Ware auf unsere Adresse zusammenhängen, bezahlen Sie, und das auch im Fall, dass die Ware für seinen Charakter per üblichen Postweg nicht zurückgereicht werden kann.

5.6. Was passiert, wenn die zurückgereichte Ware beschädigt war?

Bei der Rücksendung verpacken Sie die Ware so ein, dass sie nicht beschädigt oder vernichtet werden kann. Für die Ware, die bei dem Transport wegen falscher Verpackung ernst beschädigt oder vernichtet wurde, kann man den Kaufpreis und die Lieferungskosten (oder einen Kostenanteil der dem entstandenen Schaden entspricht) nicht zurückzahlen.

Falls wir feststellen, dass die zurückgereichte Ware beschädigt, abgenutzt, verschmutzt oder teilweise verbraucht ist, haben wir gegenüber Ihnen einen Anspruch auf einen Kostenersatz. Wir haben das Recht den Anspruch auf den Kostenersatz mit Ihrem Anspruch auf Kaufpreisersatz und Warelieferungskosten einseitig zu einrechnen, d.h. es wird Ihnen ein Betrag erniedrigt um den entstandenen Schaden zurückgegeben.

5.7. Wann können wir vom dem Kaufvertrag zurücktreten?

Wir behalten uns das Recht vor, in folgenden Fällen vom den Vertrag zurückzutreten:

durch einen technischen Fehler wurde auf der Web-Schnittstelle völlig eindeutig ein falscher Warenpreis angegeben (Art. 2.5. dieser AGB);

die Ware kann man aus objektiven Gründen (vor allem, weil die Ware nicht mehr hergestellt wird, der Lieferant liefert nicht mehr nach Tschechische Republik usw.) nicht unter ursprünglichen Bedingungen liefern;

das Erfüllen wird objektiv unmöglich oder widerrechtlich.

Falls eine oben genannte Situation eintretet, werden wir Sie über unserem Vertragsrücktritt informieren. Der Rücktritt ist gegenüber Ihnen in Moment des Empfangs wirkend.

Falls Sie schon ganz oder teilweise den Kaufpreis bezahlt haben, überweisen wir Ihnen den empfangenen Betrag bargeldlos aufs Konto, das Sie uns für diesen Zweck mitteilen, oder aus dem Sie die Bezahlung durchführten. Das Geld geben wir in 5 Tagen nach dem Kaufvertragsrücktritt wieder.

6. RECHTE AUS MANGELHAFTEM ERFÜLLEN

Ihre Rechte aus mangelhaftem Erfüllen richten sich nach entsprechenden allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften (vor allem den Vorschriften § 1914 bis 1925, § 2099 bis 2117 und § 2158 bis 2174 des Zivilgesetzbuches).

Bei Rechtsanwendung aus mangelhaftem Erfüllen werden wir im Einklang mit unserer Reklamationsordnung vorgehen. Vor Absendung einer Reklamation, machen Sie sich genau mit unserer Reklamationsordnung bekannt, damit Ihre Reklamation möglichst schnell und zu Ihrer Zufriedenheit erledigt werden kann.

7. ENDBESTIMMUNGEN

7.1. Welche Berechtigungen haben wir zur unseren Tätigkeitsleistung und wer kontrolliert uns dabei?

Zum Wareverkauf sind wir aufgrund der Gewerbeberechtigung berechtigt. Unsere Tätigkeit unterliegt keiner anderen Genehmigung.

Gewerbekontrolle führt im Rahmen seines Zuständigkeitsbereiches das zuständige Gewerbeamt. Kontrolle von Einhalten der Rechtsvorschriften betreffend die technischen Ansprüche der Ware und die Warensicherheit führt die Tschechische Geschäftsinspektion (http://www.coi.cz/) durch. Die Tschechische Geschäftsinspektion führt auch die Kontrolle der Einhaltung der Vorschriften für Verbraucherschutz durch. Die Verbraucherrechte vertreten auch deren Interessenvereine und andere Subjekte für deren Schutz.

7.2. Wie erledigen wir die Beschwerden?

Allfällige Beschwerden erledigen wir mittels unseres Kontakt-E-Mails. Weiter können Sie sich an im Art. 7.1, genannte Subjekte wenden. In Verhältnis zu unseren Kunden sind wir mit keinen Kodexen gebunden und wir halten auch keine ein.

7.3. Was sollten Sie noch wissen?

Bei dem Vertragsabschluss werden Mittel für Kommunikation auf die Weite benutzt (vor allem das Internet-Netz) Die Kosten für die Kommunikation auf die Weite (vor allem Kosten für Internetanschluss und Telefongespräche) tragen Sie selbst. Diese Kosten unterscheiden sich nicht von üblichen Tarifen.

Wird es nicht anders vereinbart, verläuft, die ganze mit dem Vertrag zusammenhängende Korrespondenz, in schriftlicher Form, und zwar durch Sendung per E-Mail, eingeschrieben per Post oder persönlichen Zustellung. Aus unserer Seite werden wir auf die Adresse der elektronischen Post, die in der Bestellung oder auf Ihrem Benutzerkonto angegeben ist, zustellen.

Falls irgendeine Bestimmung dieser AGB ungültig, unwirkend oder unnotwendig ist (oder es wird so eins), wird anstatt dessen eine Bestimmung, die sich mit ihrem Sinn am meisten der ungültigen, unwirkenden oder unnotwendigen Bestimmung nährt. Durch Ungültigkeit, Unwirksamkeit oder Unnotwendigkeit ist nicht die Gültigkeit der weiteren Bestimmungen betroffen. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags (inkl. AGB) sind nur in schriftlicher Form möglich.

Diese AGB sind gültig und wirksam ab 11.09.2015

Kategorien

Hersteller